zuparken '10 - war das schön!

07.09.2010 13:59 News

Leute, das hat Spaß gemacht mit euch! Vielen vielen Dank an alle Gäste und alle, die das Fest mit auf die Beine gestellt haben! Und natürlich auch an die Behörden, Anwohner und Naturschützer für die Toleranz! Der Platz wurde sehr sauber hinterlassen. Danke auch dafür! 1000 Leute, 300 Fahrzeuge. Diese Eckdaten können nicht überschritten werden und sorgen dafür, dass das zuparken Festival immer familiär bleibt. Sonne und leichter Wind machten es in diesem Jahr besonders angenehm, das erste September-Wochenende am Strand zu verbringen, surfen, relaxen und zu feiern. Mit dem Longboard den Hügel hinunterrollen, die ersten Schritte im Wellenreiten, Stand Up Paddlen, Windsurfen oder Kitesurfen kostenlos zu lernen oder einfach nur den Fahrern beim Kitesurf Downwind Race, dem Skimboard Freestyle Ramp Contest oder dem SUP Staffel Rennen aus dem Liegestuhl zuzuschauen. Neuestes Surfmaterial testen oder eine Runde shoppen, einen Drink oder einen Café Latte vom Maltobenno Kaffeebus in der Sonne einnehmen – all das und noch viel mehr konnten die Festivalbesucher tagsüber auf dem zuparken ‘10 erleben. Nach Sonnenuntergang ging es dann weiter mit Bands und DJs aus der Region und ganz Deutschland. Neben dem großen Dancefloor vor der Bühne wurden auch die Fahrzeuge von den Veranstaltern Supremesurf und VAN360 – zwei umgebaute VW Transporter und ein alter Berliner Doppeldeckerbus mit Sonnendeck – zum Tanzen bis zum Sonnenaufgang genutzt. Am Sonntagmorgen konnte sich jeder beim traditionellen kostenlosen Frühstück stärken und das Festival gemütlich am Strand ausklingen lassen. Da die Gäste und Veranstalter nun schon zum fünften Mal das Gelände direkt am Naturschutzgebiet sauber und unberührt verlassen haben, kann man sich jetzt schon auf ein zuparken ‘11 freuen. Die ersten Bilder findet ihr unter: http://www.flickr.com/photos/supremesurf Das Video gibt's HIER. Und HIER das auch sehr gut gelungene Video von TV Rostock. Auch im NDR gab's einen Bericht - diesen könnt ihr HIER sehen. Alles weitere unter: www.zuparken.de