Bulli Love heisst True Love: Das Zuparken Festival

Bulli Love heisst True Love: Das Zuparken Festival-Supremesurf

Jeder Rostocker Surfer kennt es - das Zuparken Festival in Kägsdorf. 17 Jahre lang haben wir an diesem heimischen Strand magische Wochenenden im Juni und zuletzt im September verbracht. Zeit für einen kleinen Rückblick.

Das Festival startete als kleine Idee vom BusChecker Enno in der Supremesurf WG am Saarplatz. Zusammen mit den Gästen wurden die damals einzige Bühne und die Bar aufgebaut. Zu der Zeit waren ungefähr 300 Besucher dort und etwa 30 Bullis. Zum Vergleich: 2022 waren etwa 1000 Gäste zusammen mit 500 Organisatior*innen vor Ort!

Damals war das Festival noch von wenigen Händen geplant und umgesetzt. Der Strandparkplatz Kägsdorf war so unbekannt, dass Schilder aufgestellt werden mussten - natürlich alles handgemacht. Man kann hier schon erahnen, wie unkompliziert der Festivalablauf damals war.

Zuparken Festival

Das Zuparken hat besondere Qualitäten: ein gemütliches Treffen der Surfszene direkt am Spot. Tagsüber wurde solange gesurft, bis die Arme lang waren. Abends traf sich das gleiche Line Up dann vor der Bühne wieder. Und das 4 Tage lang. So sind Freundschaften entstanden, die immer noch bestehen. 

Zuparken Festival

Auch ich hab in Kägsdorf Freundschaften geschlossen, wegen denen ich letztendlich von Berlin nach Rostock gezogen bin. Jedes Jahr treffen wir uns dort wieder und stellen die Busse nebeneinander - ist ja logisch.

2007 wurde dann schon intensiver die Werbetrommel gerührt. Wir haben die Mensa in der Südstadt zugeparkt, sodass auch nicht surfende Rostocker vom Festival mitbekamen.

Zuparken Festival

Ebenfalls neu ab 2007: das kostenlose Sonntagsfrühstück für alle Festivalbesucher. Bis heute ist das ehrlich gesagt eins meiner Highlights. Sonntags mit seiner Festival Crew ein Käffchen ziehen und auf die Ostsee gucken hat schon was einzigartiges an sich.

Zuparken Festival Sonntagsfrühstück

Ab 2008 gab es dann die begehrten Zuparken Sticker für die Bullis. An so ziemlich jedem Bus in Rostock wirst Du einen Zuparken Sticker an der Windschutzscheibe sehen. Bei manchen ist sogar die ganze rechte Seite vollgeklebt! Jedes Jahr neu designt, sind die Sticker einfach ein Zeichen für die Zuparken Community, die sich auch außerhalb des Festivals kennt und schätzt.

Zuparken Festival

Legendär ist der jährliche East Coast Run mit unseren Bullis. Treffpunkt Stadthafen 12:00 Uhr. Danach geht es in Kolonne durch die Innenstadt und anschließend über die grünen Felder bis nach Kägsdorf. Ein paar Kreisverkehre werden blockiert, aber die Doberaner nehmen es locker.

 

Über die Jahre wuchs das Festival mit seiner Bekanntheit auch über die Grenzen Rostocks hinaus. Der Kern, die kleine Surfgruppe von damals, blieb aber immer bestehen. So konnte sich unser kleines Zuparken immer den familiären Charme erhalten. Auch wenn es am Ende gar nicht mehr so klein war.

Zuparken Festival

Die kleine Schwester des Pangea Festivals war immer ein Baby der Supremesurf Familie und war als kleines, gemütliches Klassentreffen der Surf- und Bulligemeinde gedacht. Hier gibt es einen schönen Bericht von TV Rostock mit richtigen Oldschool Vibes:

2023 wird das letzte Zuparken stattfinden. Wir blicken zurück auf 17 Mal Bulli Kolonne, Tür an Tür parken, Surfen und Grillen mit alten und neuen Freunden, Tanzen auf der T3 Pritsche und dem Heimatgefühl in Kägsdorf.

Der Vorverkauf für das allerletzte Zuparken 2023 startet am 17.12. um 16:16 Uhr im Supremesurf Shop, Am Strande 2e, 18055 Rostock. Oder online eine Stunde später.


Wir sehen uns vom 15.-18. Juni 2023 in Kägsdorf!


Hau rein!

Andi von Supremesurf