SUP reparieren: Tipps & Tricks

Der Frühling ist da und der Winterschlaf vorbei, Zeit endlich wieder SUP’en zu gehen! Vor der ersten Paddlerunde, schick Dein SUP nochmal durch den Surf – TÜV, um es ready für die Saison zu machen. Lerne jetzt wie Du kleine Reparaturen selber machen kannst.

 

Surf TÜV – Darauf musst Du achten

Wenn du dein SUP das erste Mal nach dem Winter aufpumpst oder es längere Zeit nicht in Benutztung war, betrachte es nochmal ganz genau. Frag Dich zum Beispiel folgendes: Gibt es poröse Stellen oder sogar Risse? Ist das Ventil noch dicht? Ist der Finnenkasten intakt? Finnenschraube noch da? Ist die Leash heile? Pumpenschlauch noch dicht? Tractionpad noch ok?

SUP reparieren Ventil und Safety Leash Stand Up Paddle Board

SUP reparieren: So geht’s!

  • Dein SUP Ventil lässt Luft: Nimm den mitgelieferten Ventilschlüssel und ziehe es nach. Wenn Du keinen Ventilschlüssel hast, helfen wir dir im Shop gerne weiter.
  • Dein SUP hat Risse oder Löcher: Hier heißt es lieber ab zum Profi! Die Segelwerkstatt Warnemünde ist schon lange unser Partner und sie sind Spezialist in SUP-Reparaturen. Selber reparieren mit dem beigefügten Set, klappt oft nicht so gut.
  • Dein Finnenkasten löst sich: Doofe Sache, lässt sich aber kleben. Am besten die Segelwerkstatt Warnemünde oder uns fragen. Wenn du es für längere Zeit lagern musst, dann am besten leicht aufgepumpt, geschützt vor Sonne und trocken.
  • Die Finnen richten sich nicht auf: Festintegrierte Finnen stellen sich eigentlich immer von alleine auf, klappt das nicht so richtig, probier mal die Finnen in die Sonne zu legen oder leicht zu erwärmen. Durch die Wärme kommen sie in ihre ursprüngliche Form zurück.


SUP reparieren drei feste Finnen Stand Up Paddle Board

  • Du hast Deine Finnenschraube verloren: Schrauben findest du als Ersatzteil in unserem Shop. Befestige die Schraube am besten immer an der Finne, so bleibt sie an Ort und Stelle auch während des Transports. 
  • Deine Pumpe ist kaputt: Ist der Schlauch kaputt, finden wir einen neuen für Dich. Wenn das Problem weniger offensichtlich ist, schauen wir uns Deine Pumpe auch genauer an oder haben eine Neue für Dich. Einfach vorbei bringen oder anrufen! :)
  • Dein Tractionpad löst sich ab: Löst sich das Pad vom SUP hilft Neoprenkleber. Neoprenkleber ist wie der Sekundenkleber des Surfens. Ganz dünn auftragen, kurz antrocknen und andrücken. Beschwere die Stelle, wenn möglich. 

Dein Stand Up Paddle Board zu reparieren, ist also gar nicht schwer! Brauchst Du trotzdem mal einen Ratschlag oder sollen wir mal drüber schauen, komm gerne direkt im Shop vorbei oder schreib uns eine E-Mail an kontakt@supremesurf.de. Mehr Surf-Vizes gibt's auf Instagram @supremesurf.

  

Wir sehen uns auf dem Wasser,

Lisa vom Supremesurfshop