Supremesurf Crew Love: Kâmiye

Supremesurf Crew Love: Kâmiye-Supremesurf

Wer arbeitet eigentlich alles in Deinem Lieblingssurfshop in Rostock? Was macht das Team so besonders? Und wie sind wir alle hier gelandet? Diese Fragen und mehr beantworten wir jetzt! Achtung, könnte etwas nostalgisch werden …

Kâmiye ist die absolute Alleskönnerin. Wenn sie nicht gerade den Shop mit ihrer super Laune bereichert, ist sie mit dem ausgebauten Bus unterwegs auf der Suche nach der nächsten Shred Session. 

Kamiye Kite Supremesurf

Schwierig zu sagen, was Kâmiye eigentlich nicht kann. Du wirst sie an den Kite Spots durch die Luft fliegen und bei Supieria über die Warnow shredden sehen. Wenn die Sonne scheint, ist sie im Skatepark. Wenn es stürmt, triffst Du sie beim Wellenreiten oder Windsurfen und wenn es schneit, nimmt sie die Pisten mit dem Snowboard auseinander.

Kamiye Snowboard Supremesurf

Hauptsache Brettsport also.

Kâmiye ist seit 2020 im Supremesurf Shop am Start und seit Tag 1 nicht mehr wegzudenken. Nicht nur ihr breites Fachwissen in der Beratung, sondern auch tägliche Stories aus ihrem Leben tragen wesentlich zur guten Stimmung bei.

“Eike ist der beste Arbeitgeber überhaupt. Er ist absolut auf Augenhöhe und der Umgang ist total respektvoll. Wir haben riesen Vertrauen in ihn und er in uns.”

Neben ihrem Sportstudium arbeitet Mrs. Shred als Minijobberin in der Beratung und kümmert sich um die Online Shop. Und wenn sie wirklich mal nicht aufs Brett kommt, dann arbeitet sie auf dem Bau. Kâmiye baut seit jahren die Supremesurf Festivals Zuparken und Pangea mit auf, fährt Bagger beim Baggerspielplatz oder renoviert bei Supieria den Food Truck. 

Passend zum Lifestyle lebt sie im selbstausgebauten Bus und ist so an den Küsten der Ost- und Nordsee, in Holland, Frankreich und Dänemark unterwegs. 

“Wenn ich genug Kohle hätte, würde ich auch in eine Wohnung ziehen. Aber mit der Miete bleibt eben nicht genug Geld über für meinen Lifestyle.”

Kamiye Vanlife Supremesurf

Vanlife hat auch nicht nur positive Seiten. Als Kâmiye in Köln studierte, hat sie auf dem Parkplatz der Uni gelebt. Im Lockdown war allerdings alles geschlossen: die Bibliothek, die Mensa und auch die Duschen in der Uni. Außerdem gab es die Ausgangssperre ab 22:00, sodass sie ein halbes Jahr jeden Abend alleine im Bus auf dem Uniparkplatz saß.

Umso besser, dass sie jetzt wieder in Rostock ist - wenn sie nicht gerade auf Fehmarn, Rügen oder woanders auf dem Wasser ist.

Kamiye Supieria Wakeboard Supremesurf

Bald steht dann auch der erste längere Roadtrip nach Portugal an. Kâmiye kommt zu mir in die Sonne und wir werden den Winter über die sonnige Atlantikküste unsicher machen.

Zum Schluss noch die wichtige Materialfrage: Was fährt unsere Powerfrau?


Beim Kiten:

Kite: Nexus 2 in 7,9 und 12 qm
Kite Board: 2023 Duotone Jaimie in 135 und 2023 Duotone Whip SLS
Kite Bar: Core Sensor Bar 3+


Beim Wakeboarden:

Slingshot Copy Cat Club Board in 150
Slingshot Copy Cat Bindungen

Kickflips im Skatepark werden natürlich auf dem Dobi Deck gezogen - logisch.


Du willst noch mehr von Kamiye sehen? Dann folge ihr hier bei Instagram und freu dich auf Portugal Surf Content im Winter.


Hau rein!

Andi von Supremesurf