Supremesurf Crew Love: Martin

Supremesurf Crew Love: Martin-Supremesurf
Wer arbeitet eigentlich alles in Deinem Lieblingssurfshop in Rostock? Was macht das Team so besonders? Und wie sind wir alle hier gelandet? Diese Fragen und mehr beantworten wir jetzt! Achtung, könnte etwas nostalgisch werden …

Wenn Du schonmal bei uns im Shop warst, kennst Du Martin sicher. Martin kann alles, weiß alles, ist immer gut gelaunt. Aber wie kam Martin eigentlich zu uns gerollt? 

Wir wissen alle, dass die Schule nervt. Martin war hier konsequent und ist nach der 9. Klasse ohne Abschluss abgegangen. Danach stand dann sein Berufsvorbeitungsjahr an, von dem er vor allem mitnahm, dass er kein Maler und auch kein Kassierer werden will. Kurz vor Ende des Jahres hat er sich dann bei Supremesurf in der Eselflöterstraße beworben.

“Das ist zwar ein Surfshop, aber hey - die verkaufen auch Skateboards!”

Das Bewerbungsgespräch mit Eike fand dann gemütlich im Hinterhof bei Kaffee und Zigarette statt. Man muss hier sagen, dass Martin damals der schüchternste Mensch der Welt war. Wer heute Martin sieht, kann sich das gar nicht vorstellen - aber er kam schon zum Vorstellungsgespräch komplett verschwitzt an. Über seinen Style damals würden wir auch gerne ein paar Worte verlieren, nur leider gibt es von seiner rotblauen Hose-Shirt Kombination kein Foto. Dafür gibts aber eins von ihm nach dem Bestehen seiner Ausbildung!

 

 

Die allererste Aufgabe für Martin im Shop war folgende: jeden hereinkommenden Kunden begrüßen. Für den ultra schüchternen Little Martin war das - eigene Aussage - die krasseste Challenge überhaupt. Wer heute schonmal 2 Stunden von Martin umfassend zum neuen Trapez oder Neoprenanzug beraten wurde, kann sich den schüchternen Martin wirklich nicht mehr vorstellen.

Abgesehen von den Soft Skills gab es jede Menge zu lernen. Skateboarding is Life - aber wie siehts denn mit Kiten, Windsurfen oder SUP aus? Die Sportarten sind sehr komplex und es gibt jedes Jahr neue Feinheiten beim Material. Wenn Du Fragen hast, frag Martin!

Martin Supremesurf Zuparken VVK

Ausbildungsstart war Anfang August 2015. Was findet denn noch im August statt? Richtig, das Pangea Festival! Also ging es nach 4 Wochen im Shop direkt nach Pütnitz. Das war für Martin das erste Festival in seinem Leben überhaupt! Und dann gabs auch sofort das beste Ostseewetter: von Freitag auf Samstag hat es so stark geregnet, dass das Zelt von ihm und seiner Freundin weggeschwemmt wurde. Die beiden sind dann wieder nach Rostock gefahren und waren bis heute nie wieder campen.

Bis heute ist Martin im Supremesurf Shop. Das liegt weniger an den 12 Stunden Schichten auf den Festivals, sondern an dem Umgang untereinander. Jede*r Mitarbeiter*in im Shop ist frei, den Hobbies nachzugehen. Wenn Wind und Welle ist, können wir aufs Wasser - und das auch Dienstags um 13:00. Und wenn gutes Wetter ist, ist Martin auch mal nicht im Shop, sondern auf dem Rollbrett.

 

Und hier was für die Skate Nerds: Hard Facts!

 

Wie lange skatest du schon?

Seit 2007.

Wie kamst du zum Skaten? 

Eigentlich habe ich Fußball gespielt. Nach dem Trainerwechsel wurde ich dann gar nicht mehr eingewechselt und habe aufgehört. Ein Kumpel im Dorf hatte damals schon ein Skateboard und das fand ich immer schon geil. Wir haben uns dann angefreundet und seitdem fahre ich Skateboard.


Dein Lieblingstrick?

360 Flip geht immer! … oder wobei, sagen wir mal Frontside Flip.


An welchem Trick hast du am längsten gearbeitet? 

Den ersten Tre Flip hab ich nach 3 oder 4 Jahren Skaten gestanden. Für den Kickflip hab ich locker ein dreiviertel Jahr gebraucht. Heute lernen die Kids viel schneller als früher durch die Videos bei Youtube und Instagram. Früher gab es kein Internet mit diesen tausenden Skate Clips, deswegen haben wir etwas länger gebraucht :-) 


Warum ist Skaten so geil?

Du bist auf dich alleine gestellt. Du bist frei. Du siehst die Welt komplett anders. Überall ist ein Spot. Ich fahre mit meiner Freundin durch Polen und mir ist alles egal. Ich sehe nur Stairs, Banks und Curbs. Träume aus Beton.

Was ist der beste Skatepark in MV?

Der Skateverein Rostock setzt sich gerade für die Sanierung des August Bebel Parks ein. Und der Park könnte der beste Skatepark in MV werden! Aktuell schwanke ich zwischen Wismar und Greifswald.

Was fährst du?

  1. Dobi Deck 8.25
  2. Ace 144er Achsen
  3. Spitfire Conical Full 101A 52mm
  4. Bronson Raw Kugellager

Street oder Park?

Street

Was gibst du Skate Anfängern mit auf den Weg?

Halte Deine Schultern parallel zum Board, mache keinen Mallgrab und pushe nicht Mongo. Fahr ein Dobi Deck!

Deine Drinks beim Skaten?

Stay Hydrated! Eine große Wasserflasche reicht. Und im Sommer ein Radler.


Ohne Martin wäre der Shop nicht der gleiche. Du brauchst eine Beratung? Dein Neoprenanzug ist kaputt? Du hast eine Reklamation?

Martin ist da für Dich. <3

Hau rein!

Andi von Supremesurf