Supremesurf Crew Love: Sidney

Sidney Supremesurf

Wer arbeitet eigentlich alles in Deinem Lieblingssurfshop in Rostock? Was macht das Team so besonders? Und wie sind wir alle hier gelandet? Diese Fragen und mehr beantworten wir jetzt! Achtung, könnte etwas nostalgisch werden …

Sidney ist schon seit Jahren bei Supremesurf dabei. Windsurfen, Wellenreiten, Wakeboarden, Skaten - alles gar kein Problem. Dieser Kerl kann Autos und Schiffe reparieren, Webseiten programmieren und kochen kann er auch noch! Die Frage ist eher, was dieser Alleskönner nicht drauf hat.

Supremesurf Sidney Windsurfen

Sidney kam 2016 das erste Mal zu Supremesurf. Damals war der kleine Sidney in der 9. Klasse und hat bei Supremesurf sein zweiwöchiges Schulpraktikum gemacht. Vieles war noch anders zu der Zeit: die Briten waren noch in EU und der Supremesurf Shop war noch in der Eselflöterstraße.

“Du kommst in den Shop und hast sofort gute Laune!”

Unverändert ist die Stimmung Supremesurf. Little Sidney war schon vor dem Praktikum nicht unbekannt im Shop und Stammkunde - warum? Nicht nur wegen der überragenden Materialauswahl, sondern vor allem wegen dem eingespielten Team und der grundsätzlich guten Laune im Laden.

Was macht denn ein Praktikant bei Supremesurf?

Hier ist Muskelkraft gefragt. So ein Festivallager räumt sich nicht von alleine auf. Gut, dass wir niemanden alleine lassen und auch für diese tolle Aufgabe ein Team zusammenstellen. Umso besser natürlich, wenn man beim Aufräumen einen Kühlschrank der Surfschule findet, der prall gefüllt ist mit Cornettos - praktisch! 

Supremesurf Praktikum Sidney Eselflöterstraße

Mit vollem Bauch (vielleicht hätte das achte Eis nicht mehr sein müssen) gehts dann weiter nach Pütnitz, Notstromaggregate abholen. Wenn Du schonmal auf dem Zuparken warst, kennst Du sicher die T3 Pritsche, die nur noch zum Tanzen benutzt wird. Wie gesagt - 2016 war noch vieles anders und die Pritsche fuhr tatsächlich noch. Allerdings hat es damals schon so sehr durchs Dach geregnet, dass ohne Gaffer Tape sowieso nichts ging.

Angenehme Aufgaben im Trockenen gibts natürlich auch. Sidney haben wir eine TV Ecke zu verdanken. Handwerklich war der Junge ja immer schon genial, und so haben wir uns sehr über eine gemütliche Ecke im Shop gefreut - natürlich handmade und mit feinem Oldschool Fernseher.

“Ich hab hier nicht nur Arbeitskollegen, sondern richtige Freunde. Wir fahren zusammen zum Surfen, schrauben an unseren Bullis herum oder treffen uns abends am Stadthafen.”

Wie ging es dann weiter?

Nach dem Praktikum ging es dann erstmal wieder zurück in die Schule bis zum Abschluss. Mit 19 kam Sidney dann wieder zu Supremesurf, bis er sein Maschinenbau Studium angefangen hat. Er ist uns aber als Minijobber erhalten geblieben.

Und zum Schluss noch das Wichtigste: welches Material fährt Sidney eigentlich?

Für Freestyle nimmt er das Goya Air Pro Freestyle 2022 zusammen mit dem Goya Cypher Pro 2022, dem Caas Power Wave Mast und dem Goya Aluminium Gabelbaum. Für die Welle ist er mit dem Goya Custom 4 Pro Surfwave Quad 2022 und dem Goya Banzai Pro 2022 bestens versorgt.

Beim Wakeboarden schwört er auf Slingshot: mit den Space Mob Bindungen und dem Slingshot Coalition 149 wird bei Supieria amtlich geshredded!

Beim Asphaltsurfen fährt er - logisch - ein Dobi Deck, zusammen mit Venture Achsen.

Auf viele weitere Jahre <3